Wanderweg "Steinreich"

Wanderweg mit Karte 

auf blb-tourismus.de

Wir beginnen unsere Wanderung auf dem Rundwanderweg „Steinreich“ am Heimathaus in Richstein, Unterm Hain. Auf der asphaltierten Straße gehen wir in Richtung Feuerlöschteich und zudem der Landesstraße L903 entgegen. Wir halten uns zuerst links. An der nächsten Kreuzung führt der Weg dann zuerst rechts weiter, um dann links der L903 für etwa 300 Meter zu folgen. Danach halten wir uns rechts und folgen dem steil ansteigenden Wirtschaftsweg. Wir folgen dem Weg, bis wir an eine Kreuzung mit drei Wegen kommen.

 

An der Kreuzung nehmen wir den rechten Weg, um an der nächsten Kreuzung zuerst links und nach ca. 100 Metern wieder rechts bergan zu wandern. Diesem Weg folgen wir für etwa 1,2 Kilometer, um dann scharf rechts abzubiegen. Von diesem Standort haben wir einen großartigen Ausblick ins Edertal: Schwarzenau über Beddelhausen bis nach Hatzfeld. 

 

 

An einer überdachten Ruhebank vorbei, wandern wir in Richtung „Kalmbracht“ und haben die Möglichkeit, auf einer Bank die herrliche Natur zu bewundern. Wir folgen unserem Wanderzeichen und erreichen nach etwa 1,5 Kilometern eine Kreuzung. Wir folgen dem rechten Wirtschaftsweg. An der nächsten Kreuzung nehmen wir den zweiten Weg von rechts und folgen diesem in Richtung „Hohenstift". Hier bietet sich ein kurzer Abstecher auf das „Hohenstift" an: Der 200 Meter lange, steile Aufstieg wird mit einem traumhaften Ausblick in mehrere Richtungen belohnt.

 

Wir folgen unserem Wanderweg links unterhalb des „Hohenstifts" und nehmen an der nächsten Kreuzung den linken Wirtschaftsweg. Nach wenigen hundert Metern treffen wir an einer Kreuzung auf den Wanderweg „Richsteig“. Zusammen führen beide Tourenabschnitte bis in den Dorfkern von Richstein. Wir wandern am Feuerwehrhaus vorbei in Richtung Friedhof und Burg. Wer den etwas steilen Anstieg auf den Burgberg auslassen will, hält sich direkt oberhalb der auf der rechten Seite liegenden Grünanlage links und folgt nun dem Waldlehrpfad zurück zum Heimathaus. 

 

Wer hinauf zur Burg steigen möchte, der wird neben einem tollen Ausblick auch noch mit Informationen zur Dorfgeschichte belohnt.

Wissenswert:

 

Schon der Name des Weges soll verdeutlichen, dass die Tour an einigen Stellen „steinreich“ ist. Ein weiteres Wortspiel lässt sich aber auch in Anlehnung an die Ortschaft Richstein ableiten.

Der Wanderweg führt auch am Richsteiner Spielplatz vorbei.

© Copyright. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.